The Rite of The Womb


Energiemedizin der Inka – Tradition

 

Dies ist ein Ritus der schamanischen Frauenlinie aus dem Amazonasdschungel - den Shipibo, die sich vom Leid befreit haben und uns erinnern möchten:

 

„Der Schoss ist kein Platz, um Angst und Schmerz aufzubewahren."

Der Schoss ist Ort für Kreativität und das Gebären allen Lebens."

 

Blockierte Gefühle wie Ängste, Scham und Themen der Sexualität und Liebesbeziehungen dürfen Transformation und Heilung erfahren, unabhängig davon, wie alt, ob du in der Menopause bist oder ob deine Gebärmutter entfernt wurde.

Du bist vollkommen und von Herzen willkommen!

 

Auch wenn Du glaubst, dass es nichts zu heilen gibt, dient dieses kraftvolle Ritual der Klärung und Stärkung des eigenen Systems, des Feldes, der Erde und der Ehrung allen Lebens.

 

Sobald die Initiation empfangen wird, kann der Ritus an andere Frauen weitergeben werden.

 

Wir beginnen die Runde mit einem wunderschönen Mandala, dem Despacho - einer Darbietung an Mutter Erde (Pachamama - Ritual) - welches wir mit unseren Gebeten, Wünschen und unserer Dankbarkeit füllen, und wir beenden unseren gemeinsamen Tag in Schwesternschaft.

  

! Sofern Plätze frei, sind bereits eingeweihte Frauen herzlich eingeladen, nochmal an der Zeremonie teilzunehmen ! 

Ferneinweihungen möglich!

 

 


THE RITE OF THE WOMB - PORTUGAL

Willkommen im Land des Lichts 

 

Nutze die Wärme und die Weite dieses wunderschönen Landes, um in einen tiefen Heilungsprozess zu kommen.

Fühle Dich herzlich eingeladen, am Ritus in wunderschöner Natur der westlichen Algarve, nahe Aljezur, teilzunehmen.

 

! Sofern Plätze frei, sind bereits eingeweihte Frauen herzlich eingeladen, nochmal an der Zeremonie teilzunehmen ! 


THE RITE OF THE WOMB 2.0 - ERWECKE DIE GÖTTIN IN DIR

 

Ich lade wieder herzlich ein!

Die Göttin in Dir wünscht zu erwachen.

 

Erfahre eine intensive Einweihung in Deine Shakti-Kraft, und gib auch Du diesen erweiterten Ritus an andere Frauen weiter.

Genieße die tiefe Seelenfreude und den Ausdruck deiner ureigenen Weiblichkeit.

 

Wir beginnen die Runde wieder mit einem Despacho, und wir beenden unseren gemeinsamen Tag als erwachte Schöpfergöttinnen.

 

Voraussetzung: Teilnahme an "The Rite of the Womb" (Teil I)

 

(Termine auch nach Absprache, ab 2 Frauen)

 

! Sofern Plätze frei, sind bereits eingeweihte Frauen herzlich eingeladen, nochmal an der Zeremonie teilzunehmen !

Ferneinweihungen möglich!

 

 

 


Frauen Tempelgruppe YEMAYA

(ehem. Rotes Zelt - Red Tent Bremen und Umgebung)


Ihr wunderbaren Schwestern, Freundinnen und Wegbegleiterinnen!

 

Red Tent Temple Movement was happened!

Nach fruchtbaren 18 Monaten (Quersumme 9) "Rotes Zelt" Bremen/Harrendorf im Dezember, wandelt sich für mich diese Herzensangelegenheit in meine ursprüngliche  - die Frauen Tempelgruppe.

 

Gern mag ich noch freier fließen und mit dem Wandel gehen...., meiner Natur folgend. 

Es war, als hätte mein inneres Feuer der Transformation und das Rot des Zeltes im Laufe der Zeit die Essenz zum Vorschein gebracht.

Eines nachts erwachte ich von einer inneren Erschütterung mit diesem eindeutigen Impuls, dem ich nun folge.

So übergebe ich - dankbar und erfüllt von Freude und tief bewegenden Momenten im Kreis der Schwestern - die Leitung des Roten Zeltes weiter nach Bremen. Desweiteren gab es eine Initialzündung für die Frauen Tempelgruppe "Yemaya" in Portugal.

 

Alles Fließt - Panta Rhei! So widme ich die Frauen Tempelgruppe Yemaya, der Göttin der Meere, des Wassers, der Mondin und der natürlichen Zyklen. Alles ist Wandel. 

 

Das ROTE ZELT war hier im Swaha Loka, Harrendorf der Ort, an dem wir uns begegneten, zur gleichen Zeit füreinander da waren, einander nährten und begleiteten. So kreieren wir gemeinsam auch in der Tempelzeit einen Raum, um frei zu SEIN, was sich durch uns zeigen mag. Nun öffne ich Yemaya, Venus, der Schaumgeborenen diesen Raum.. und jeder Frau, die den inneren Ruf vernimmt.

 

In diesem Raum sind wir alle Schwestern und jede ein Tropfen des Ozeans der Liebe, die wir sind.

Ebenbürtig, von Herz zu Herz - auf Augenhöhe.

Hier erschaffen wir gemeinsam den sicheren Ort, in dem jede von uns die Wahrheit in sich finden kann, in dem das ursprünglich Weibliche in uns sich erfährt und in dem wir gemeinsam heil sind und in Freude erblühen.

Ein Ort, von dem aus wir uns auch wieder - in heiliger Beziehung - mit dem Männlichen verbinden können, zum höchsten Wohle aller.

   

Fühle dich von Herzen willkommen! 

  

Anbei ein schöner Artikel aus dem KGS Bremen Magazin (April/Mai 2017), inklusive Interview:

https://www.kgsbremen.de/kgs-bremen-magazin-april-mai-2017/kraftorte-und-freiraum/